Blog

Zur Messung von Kontexteffekten

In diesem Projekten befassen wir uns mit Kontexteffekten, d.h. Effekten, welche nicht dem Individuum, seinen Eigenschaften, Überzeugungen und Handlungen zugeschrieben werden können. Stattdessen resultieren solche Effekte daraus, dass bestimmte Merkmale kollektiv geteilt werden, bspw. auf Grund von Gruppenmitgliedschaften wie einer gemeinsamen Schulklasse oder durch das Leben in demselben räumlichen Kontext. Solche Kontexte sind dabei nicht„Zur Messung von Kontexteffekten“ weiterlesen

Statuschancen in der Schweiz

Nicht jeder Beruf hat dasselbe Ansehen und bietet die gleichen Aussichten auf einen guten Lohn oder einen Aufstieg in höhere Positionen. Im Projekt betrachten wir deshalb auch die ungleiche Verteilung von Statuschancen. Hierbei betrachten wir die individuelle Wahrscheinlichkeit einen Beruf auszuüben, welcher zu den 10% mit dem höchsten oder den 10% mit dem tiefsten Status„Statuschancen in der Schweiz“ weiterlesen

Wo haben Kinder die besten Chancen aufs Gymnasium?

Neben individueller Anstrengung und Begabung beeinflussen auch die eigene soziale Herkunft, etwa die erworbenen Bildungsabschlüsse der Eltern, und weitere Merkmale wie ein Migrationshintergrund den individuellen Bildungserfolg. So haben Kinder, deren Eltern selbst schon das Gymnasium oder eine Universität besucht haben eine deutlich bessere Chance, selbst wiederum einen Gymnasialabschluss zu erhalten. Die Gründe hierfür sind vielfältig:„Wo haben Kinder die besten Chancen aufs Gymnasium?“ weiterlesen


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: